Balou

Wurfdatum: 14.02.2011, Rüde, nicht kastriert, ca. 70 cm, ca. 35 kg

Balou(1)

Balou(2)Balou ist ein dreijähriger schwarzmarkener Hovawartrüde aus der Nähe von Hameln. Seine Besitzer haben sich zu dem schweren Schritt der Abgabe entschlossen, da sie erkannt haben, dass sie ihrem jungen, temperamentvollen und willensstarken Hund nicht ausreichend gerecht werden können.

Balous Familie nahm den Hund als Welpe auf. Die Erziehung erfolgte mit viel Liebe zum Hund und er wurde rund um umsorgt. Im Nachhinein erkennen seine Besitzer nun, dass dies auf Kosten von Konsequenz in der Erziehung und der Vermittlung von Führungsqualitäten ging. So begann Balou schon recht früh, seine Menschen gelegentlich anzuknurren, wenn ihm etwas nicht passte, oder schränkte ihre Bewegungsfreiheit im Haus ein und verteidigte eigene Ressourcen.

Balou(3)Die Familie besuchte mehrere Hundetrainer mit Balou. Mit ihrer Hilfe hat sich das Verhältnis und die Kommunikation bereits sehr gebessert und einzelne Probleme konnten behoben werden. Balous Besitzer erkennen jedoch, dass einige Baustellen weiterhin beseitigt werden müssten und es ihnen aufgrund mangelnder Zeit und dem wiederholten Rückfall in alte Gewohnheiten nicht gelingt, diesen Kreislauf zu durchbrechen.

Balou kennt das Ein-mal-Eins der Hundeerziehung und befolgt Kommandos gut, wenn keine zu große Ablenkung da ist. Da er nicht immer zuverlässig rückrufbar ist, läuft er bei Spaziergängen meist angeleint. Er versteht sich gut mit anderen Hunden und hat Spaß daran, mit Artgenossen zu Spielen und zu Toben. Er verhält sich neutral bis freundlich gegenüber fremden Menschen und Kindern, insofern sie ihm nicht zu aufdringlich sind. Jogger und Radfahrer können problemlos passieren. Aus dem eigenen Haushalt kennt er auch eine Katze, mit der er sich gut versteht.

Balou kann ohne Probleme längere Zeit alleine bleiben und fährt im gewohnten Auto gerne mit. Bei ein paar Gelegenheiten war Balou auch beim Joggen dabei und er hat sehr gut mitgemacht. Das Laufen hat ihm Spaß gemacht und seine Besitzer könnten sich vorstellen, dass er mit etwas Training auch ein toller Begleiter am Rad werden könnte.

Balous Besitzer wünschen sich für den jungen Hund von ganzem Herzen, dass er in Zukunft bei hundeerfahrenen Menschen leben wird, die ihm mit Souveränität und der nötigen Zeit mehr Sicherheit und Möglichkeiten der Orientierung am Menschen geben können. Sie sind sicher, dass seine Aggressionsprobleme, welche er in manchen Situationen ihnen gegenüber zeigt, durch konsequente und kompetente Erziehung in den Griff zu bekommen sind.

Vor kurzem gab es ein weiteres Negativerlebnis, als er nach einem Mädchen schnappte, welche ihn streicheln wollte. Sie wurde zwar nicht verletzt, aber die Verunsicherung seiner Besitzer ist nun noch größer geworden. Sie trauen sich nun nicht mehr, ihn überall mit zu nehmen, was die gemeinsame Zeit zusätzlich reduziert.

“So können wir ihm auch zeitlich überhaupt nicht mehr gerecht werden, was die Situation nicht verbessert. Das hat er einfach nicht verdient! Wir sind davon überzeugt, dass Balou, wenn er seinen Herren oder seine Frau gefunden hat, die ihm die nötige Sicherheit, Souveränität und Zeit geben kann, ein supertoller Kamerad sein wird!”

Balou ist gesund und nicht kastriert. Momentan ist er über einen Kastrationschip chemisch kastriert.

Anfang September zog Balou bereits einmal in ein neues Heim. Dort band er sich sehr schnell an seine neuen Menschen und benahm sich super. Leider akzeptierte die dort bereits lebende Hündin Balou nicht, sodass er das neue Heim wenige Tagen später wieder verlassen musste.

Balou wurde vermittelt!

13.10.2014 – Nach langer Suche nach den richtigen Menschen hat sich Balous Familie nun entschieden. Im November wird Balou in die Nähe von Haltern am See zu einem aktiven Ehepaar ziehen. Seine neuen Menschen sind sehr motiviert, und freuen sich darauf mit Balou zu arbeiten und zu einem neuen Team zusammen zu wachsen.