Mischka

Wurfdatum: ca. Januar 2011, kastrierter Rüde, ca. 54 cm

Mischka stehend

MischMischka Kopfka ist ein etwa drei Jahre junger, kastrierter Rüde, der von Berlin aus über einen Tierschutzverein vermittelt wird. Er ist intelligent, lebhaft, lernfreudig und unternehmungslustig und sein Tatendrang möchte gestillt werden. Spazierengehen alleine langt ihm nicht. Er besitzt bereits eine passable Grunderziehung und ist leinenführg. Er ist Autofahren gewohnt, kann alleine bleiben und ist zu femden Menschen und Kindern freundlich. Er lebt zurzeit problemlos in einem mehrköpfigen Hunderudel sowie mit einer Katze zusammen. Mischka wäre ein fast perfekter Hund, wäre da nicht sein eher ungehobeltes Verhalten gegenüber fremden Artgenossen.

Wenn er auf einen Hund, egal welches Geschlecht, das erste mal trifft, zeigt er gerne mal gleich zu Anfang, dass er der Boss ist. Er fährt dann eine einschüchternde und eindurcksvolle Attake, die nicht selten noch mit einem Biss verdeutlicht wird. Mischka vornMischka verbeißt sich jedoch nicht oder ist weiter aggresiv zu dem anderen Hund. Nach diesem unschönen Begegnungsritual kommt er auch mit fremden Hunden ganz normal aus, ist freundlich und kann mit ihnen auf angemessene Weise kommunizieren.

Mischkas Betreuerin arbeitet seit etwa einem halben Jahr daran, ihm dieses Verhalten abzugewöhnen. Erste Vortschritte sind bereits zu verzeichnen, aber es muss auch bei seinem neuen Besitzer weiter konsequent daran gearbeitet werden. Da es jedoch bereits zu ein paar leichteren Verletzungen bei den anderen Hunden kam, bekommt Mischka bei Erstkontakten sicherheitshalber einen Maulkorb auf. Sobald sich die Hunde beschnüffelt und inspiziert haben, kann der Maulkorb wieder abgenommen werden. Den neuen Besitzer sollte es daher nicht stören, seinem Hund einen Maukorb überzuziehen, so lange es eben nötig und dadurch sicherer ist.

Mischka ist daneben sehr gerne draußen und wacht pflichtbewusst über den eigenen Hof. Dort wird dann auch keine Nachbarskatze mehr geduldet. Wenn etwas auf dem Hof im Gange ist, schlägt Mischka an. Menschen werden ebenfalls gemeldet, werden aber durchgelassen. Mischka ist ein selbsbewusster junger Hund, der bereits Mischka spielTerritorialverhalten zeigt. Je nachdem, inwieweit man ihm das Bewachen eines Hofes zugesteht, kann bzw. muss man Mischka dabei die richtige Erziehung zukommen lassen. Wachen wird er auf jedenfall sehr gerne über sein Revier und er verbringt auch gerne viel Zeit damit.

Mischka hat sowohl das Potential zu einem eigenständig arbeitenden “Hofwächer”, als auch zu einem kooperationsfreudigen Begleiter bei Hundesport und co. und wird bei entsprecheder Bindung sicher auch gerne “Sofawart”. Aktuell befindet sich sein Hof und sein Rudel in Berlin.

Video von Mischka (YouTube-Link)

Mischka wurde vermittelt!

Mischka sprungMischka fand über den vermittelnden Tierschutzverein in Berlin seinen neuen Besitzer.