Atreju vom Himberweeg, gen. Finn

Wurfdatum: 29.09.2016, Rüde, kastriert, ca. 66 cm
Abstammung: VDH-/FCI-Zucht und -Papiere
Zuchtverein: Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde

Finn NV (3)

Finn NV (2)Angaben des Tierheims in Roth bei Nürnberg:

“Ich bin Finn, ein Hovawart Rüde. Ich wurde in das Tierheim abgegeben. Ich bin schon seit längerem (Anm: 14.03.2018) im Tierheim. Als ich gekommen bin, war ich ziemlich schwer zu bändigen: ich war einfach zu ungestüm. Aber die Mitarbeiterinnen haben mich erzogen und gezeigt wo es lang geht. Ich freue mich, dass ich mich so gut entwickelt habe, dass ich mich auf die Suche nach einer neuen Begleitung machen kann. 

Ich brauche eine zu mir passende, Hunde erfahrene Begleitung. Ich verlange in jeder Hinsicht einiges von meiner Begleitung. Ich bin kein Hund, der nur so nebenbei gehalten werden kann: in jeder Hinsicht muss viel Zeit und Aufwand investiert werden: fordern, gefordert werden, Erziehung, usw. Ich bin anhänglich, möchte immer mal wieder „in den Arm“ genommen werden. Und meinen Kopf versuche ich immer mal wieder durchzusetzen: da muss meine Begleitung natürlich entsprechend reagieren. Mit Artgenossen, Fahrradfahren, Joggern und ähnliches habe ich normalerweise keine Probleme. Aber, gerade in der Anfangsphase, ist Aufmerksamkeit geboten. Obwohl ich ein Familienhund bin, sollte die Kinder nicht all zu jung/klein sein. Ich würde mich freuen, wenn ich bald die zu mir passende Begleitung finden würde. Weil eins ist klar: ist gehöre in eine Familie.”

Finn NV (5)Atréju/Finn wurde abgegeben, weil seine bisherigen Besitzer dem pubertierenden und aufgrund einer unerkannten Schilddrüsenunterfunktion ziemlich hektischen Rüden nicht Herr werden konnten, sodass es einige Missverständnisse gab und schließlich eins zum anderen führte. Die Züchterin konnte ihn kurzfristig leider nicht aufnehmen, deshalb wurde er im Tierheim untergebracht.

11.05.2018 – Finn konnte über das Tierheim neu vermittelt werden.