Enox von Fafun

Wurfdatum: 04.03.2015, Rüde, nicht kastriert, ca. 69 cm, ca. 35 kg
Abstammung: FCI-Zucht (VDH)
Zuchtverein: Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde (RZV)

Enox2_1

Enox1

Enox wurde vor 4 Wochen nach Augsburg/Bayern vermittelt, da sich seine Besitzer beruflich verändert haben und nicht mehr die Zeit aufbringen können, die ein junger Hund braucht. Leider kommen die neuen Besitzer mit seinem Verhalten anderen Rüden gegenüber beim Spaziergang oder am Gartenzaun nicht zurecht.

Enox ist ein freundlicher, temperamentvoller junger Rüde, der Besucher gerne stürmisch aber freundlich begrüßt. Die Begegnung mit Artgenossen an der Leine ist noch trainingsbedürftig. Vor allem Rüden mag er nicht besonders. Beim Spielen mit anderen Hunden zieht er sich eher zurück, wenn die Artgenossen zu wild werden. Hunde, die am Gartenzaun vorbeigehen, werden heftig verbellt.

Vögel und Katzen im Garten werden angebellt und gejagt. Bei Begegnungen – z.B. mit Pferden beim Spaziergang – lässt er sich mit Ballspiel ablenken, möchte aber grundsätzlich nachlaufen. Das Jagen konnte aber bis jetzt durch Ablenken mit den Ball verhindert werden. Waldspaziergänge finden an einer 5m Schleppleine statt. Jogger und Radfahrer möchte er gerne aus Neugierde nachlaufen, aber hier ist er mit Aufforderung zum Spiel ablenkbar. Wenn er an der Leine ist reicht ein deutliches “Nein”.

Sein Spieltrieb ist sehr ausgeprägt. Er liebt das Ballspiel, das Suchen von Dummy und Leckerlis, Zerrspiele usw. Über diese Spielfreude und seinen Tatendrang ist er jederzeit für jedes Training zu begeistern. Seinem Alter und Temperament entsprechend ist der Grundgehorsam noch nicht in jeder Situation sicher verankert. Er hat öfter mal einen sturen oder eigensinnigen Kopf. EnoxIm Training ist er voll bei der Sache und es gelingt grundsätzlich alles sehr gut mit ihm.

Enox hat keine Probleme auch längere Strecken mit dem Auto mitzufahren oder ein paar Stunden alleine zu bleiben.

Enox braucht seine Kuscheleinheiten am Abend, bevor er sich in seine Box zum Schlafen legt. Er hat eine große Gitterbox, die er sehr liebt. Diese dient für ihn als Rückziehmöglichkeit und als sichere Herberge, wenn er alleine ist. Da er sich für alles interessiert und sehr neugierig ist, kommt er nur in der Box wirklich zur Ruhe.

Weitere Informationen und Kontakt über:

seine Züchter:
Sylvia und Martin Kreß
Hovawartzucht von Fafun