Bali von Hanniggels Hof

Wurfdatum: 15.05.2014, Rüde, nicht kastriert, ca. 36 kg
Abstammung: VDH/FCI-Zucht und -Papiere
Zuchtverein: Hovawart-Zuchtgemeinschaft Deutschland (HZD)

Abgabegrund:
Bali versteht sich leider nicht mehr mit dem anderen herangewachsenen Hovawart. Sie werden mittlerweile leider räumlich getrennt gehalten. Beim Aufeinandertreffen der beiden kommt es zu Beißereien. Da die Geburt des Kindes bevorsteht, wird uns das Risiko zu groß, dass das Kind dabei verletzt werden könnte.

Verhalten des Hundes gegenüber Fremden:
Draußen: Fremde werden meist ignoriert.
Im Garten: Schlägt Bali bei Fremden an.
Im Haus: Fremde Menschen werden ausgiebig inspiziert und beschnüffelt. Sind diese im Haus willkommen, lässt er sich beruhigen und legt sich nach einer Weile ruhig hin.

Verhalten des Hundes gegenüber Kindern:
Bali hatte zwar schon sporadischen Kontakt zu Kindern, allerdings nicht soviel, dass die Besitzer auf ein Verhalten rückschließen können. Es gab aber bislang keine Vorfälle.

Verhalten des Hundes gegenüber Artgenossen:
Das Verhalten gegenüber Artgenossen ist schwierig einzuschätzen. Er ist für die Besitzer zur Zeit in dieser Hinsicht schwer einzuschätzen, deshalb sollte er in einen Haushalt ohne andere Hunde.

Verhalten des Hundes gegenüber anderen Tieren, kleine und große:
Bali lebt in einem Haushalt mit Katzen und kommt gut mit ihnen aus.

Jagdtrieb und ggf. Abrufbarkeit:
Es ist bis jetzt kein ausgeprägter Jagdtrieb aufgefallen. Jedoch wird er draußen an der Leine geführt.

Spieltrieb:
Den Besitzern gegenüber zeigt er einen Spieltrieb. Er spielt gut, manchmal etwas zu wild, hört dabei aber auf Kommandos. Zur Zeit hat er keinen Kontakt zu Artgenossen.

Abrufbarkeit bei alltäglichen Ablenkungen, wie z. B. Artgenossen, Passanten:
Bali lässt sich im Normalfall gut Abrufen. Wenn er sich allerdings bereits auf einen Artgenossen fixiert hat, ist es bei Spaziergänge oft nicht so einfach zu ihm durchzudringen. Im abgezäunten Garten funktioniert selbst dies meistens gut.

Wie gut sitzt die Grunderziehung, was beinhaltet sie:
Die Grundkommandos (sitz, platz, bleib, nein, schluss, hier, raus, zurück) sitzen mittlerweile recht gut. Das bei Fuß gehen ist immer noch eine Herausforderung.

Temperament:
Bali ist sehr stürmisch.

Verhalten bei Joggern, Radfahren, und Autos:
Bali wir bei Joggern, Radfahrern und Autos an die Seite genommen und wartet bis diese vorbei sind. Dies funktioniert sehr gut.

Kennt der Hund das Fahren mit dem Auto?
Ja, Bali ist bei den Vorbesitzern im Auto mitgefahren. Die Hunde wurden auch im Hundeanhänger transportiert. Beides macht den Hund zwar etwas nervös, aber er lässt sich trotzdem gut transportieren. Auch die Strecke in den Urlaub hat gut funktioniert.

Wie lange kann der Hund alleine bleiben?
Bali kann problemlos mehrere Stunden (auch einen ganzen Arbeitstag) alleine Zuhause bleiben. Die Begrüßung wird um so stürmischer je länger er alleine ist.

Gibt es bei der Fütterung etwas Besonders zu beachten:
Bali scheint eine Allergie gegen Futterbestandteile zu haben. Wir haben ihn mittlerweile auf Pferdefleisch umgestellt. Es ist möglich, dass eine Ausschlussdiät nötig wird.

Wenn Bali die Freigabe für Futter oder Leckerlis bekommen hat, sollte man nicht unbedacht danach greifen. Zwar hat sich auch diese Situation deutlich gebessert, aber auch hier muss noch Arbeit investiert werden.

Was finden Sie an Ihrem Hund besonders störend?
Bali ist manchmal etwas zu stürmisch. Allerdings hat er es von seinen Vorbesitzern nicht anders gelernt. Dieses Verhalten wurde offensichtlich durch positive Bestärkung gefördert. Bei uns wurde er zwar etwas ruhiger, jedoch bedarf es noch einiges an Arbeit. Ansonsten stört uns nur, dass er sich nicht mit unserem anderen Hovawart versteht. Da diese Verhalten in unserer Situation untragbar geworden ist, müssen wir uns schweren Herzens von diesem für uns sonst tollen Hund trennen.

Was finden Sie an Ihrem Hund besonders gut?
Bali hat ein absolut liebenswertes Wesen. Er ist sehr verschmust und sobald er Vertrauen gefasst hat auch total anhänglich. Er freut sich über jede Zuwendung, die er erhält. Außerdem ist er sehr lernfähig.
Zudem kann man alle Lebensmittel offen stehen lassen, ohne das Bali sich daran bedient.

Besonderes, nachdem noch nicht gefragt wurde:
Es ist wichtig, dass Bali in einen Haushalt mit einem erfahrenen Hundehalter kommt.

Bali lebt in F-57510 Hilsprich, 30 km von Saarbrücken entfernt.

Wenn Sie sich für Bali interessieren, melden Sie sich bitte bei:

angelika@hovawarte-in-not.de