Lehmann vom Hause Barth

Wurfdatum: 2008, Rüde, nicht kastriert, ca. 75 cm, ca. 45 kg
Abstammung: keine VDH-/FCI-Zucht

P1650169a1000

P1650456a1000Nach dem Tod seiner Besitzerin ist Lehman auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

“Lehmann kann alles sein: Verschmust, super wachsam, albern und nachtragend. Er schläft den ganzen Tag, möchte ständig was erleben. Läuft nicht mehr so gut und liebt Spaziergänge.
Mit Katzen ist er aufgewachsen, verjagt sie energisch. Kann stundenweise alleine sein und möchte immer bei seinen Menschen rumlungern.

Klingt widersprüchlich? Ist es auch. Lehmann zeigt sich seit dem Verlust seines Frauchens von all seinen Seiten. Manche kennen die Menschen, die ihn schon lange erleben, andere sind neu. Der große Blonde muss sich (neu oder wieder) finden. Dafür sucht er Menschen, die ihm dabei Halt geben, ihn auf liebevolle Art und Weise in gute Bahnen lenken. Ja, Lehmann ist zuckersüß, ein albernes Ding. P1650449ah1000Es macht Spaß, mit ihm zu leben und Kleinigkeiten zu erarbeiten. Er ist ein würdiger Vertreter seiner Rasse und wacht sehr engagiert.

Der Große hat aber auch Special Effects. Lehmann schätzt es nicht, im Rahmen der Körperpflege oder medizinischer Behandlung angefasst zu werden. Radfahrer, Autos, Fußgänger sind unterwegs unerwünscht. Den Begriff ‘Leinenführigkeit’ muss Lehmann mal googlen. Katzen (auch hundeerfahrene) werden momentan nicht toleriert. Aktuell frisst Lehmann ausreichend, aber nicht umsonst ist er zu dünn. Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie. Ladys first.

Was Lehmann sucht, sind hundeerfahrene Menschen, die ihm Zeit geben, weiter zur Ruhe zu kommen. Ein Zuhause ohne Kinder, Katzen und Hunde.

Er sucht Menschen, die ihn mit all dem nehmen können, was er noch aus seiner Wundertüte zaubert. Ein Zuhause, bei dem er Besucher entweder in aller Ruhe sehr kontrolliert kennenlernen oder einfach im Nebenraum schlafen kann, während die Menschen plaudern.
Die Leute, die er sucht, leben idealerweise sehr ruhig und ermöglichen kurze Spaziergänge fernab des Trubels. Lehmann fährt gern im Auto mit, sollte aber eine Einstiegshilfe bekommen, denn sein “Fahrgestell” ist nicht mehr das Neueste. Es sind unaufgeregte Menschen, die ihm seine Medikamente (Paten vorhanden) unterjubeln und eventuell ein bisschen tricksen, falls Lehmann nicht vernünftig frisst. Derzeit ist er sogar mit Futter belohnbar.

Sie lesen, was er mit der Körpersprache sagen möchte, trampeln nicht über seine Grenzen, sondern erarbeiten sich kleinschrittig sein Vertrauen in Sachen Fellpflege u.ä. Lehmann ist hier durchaus lernbereit, wenn man liebevoll und geduldig in seinem Tempo vorgeht. Lehmann kommuniziert sehr schön abgestuft und meistens sehr höflich.

Im neuen Zuhause möchte Lehmann viel im gut gesicherten Garten sein und Unerwünschte(s) melden dürfen, aber auch immer wieder bei seinen Menschen sein. Ein Draußen-, Garten- oder Zwingerhund ist Lehmann jedoch nicht, denn er ist recht menschenbezogen und braucht den Kontakt, der gar nicht immer aktiv sein muss. Zusammen fernsehen findet er beispielsweise toll. Sein neuer Mensch darf also ruhig ein Couchliebhaber sein, sofern er zu halbstündigen Gassiründchen zu motivieren ist.

Verantwortungsvollen, sicheren Menschen, die ihm respekt- und liebevoll begegnen und ihn nicht von Grund auf umkrempeln möchten, wird er sich gerne anschließen und ihnen sein ganzes Hundeherz schenken.

Derzeit befindet sich Lehmann auf einer Pflegestelle in Ostfriesland, auf der er leider nicht dauerhaft bleiben kann.”

Lehmann in bewegten Bildern auf YouTube.

15.02.2019 – Lehmann bleibt bei seiner Pflegestelle